Sonntag, Dezember 17, 2017


Berichte Ü60

 


Saisonabschluss der Ü60 2912/13

Die 1. Mannschaft der Ü60 wurde in der Saison 2012/13, nach langen Jahren der Mittellmäßigkeit, in der Verbandsliga mit 50 Punkten "Berliner Vizemeister".

Da vier neue Spieler dazu kamen und auch der ein oder andere Ausfall zu beklagen war mußte eine neue Mannschaft geformt werden. Es entwickelte sich im Laufe der Saison eine tolle Mannschaft, die kameradschaftlich, einsatzfreudig und engagiert zu Werke ging. Um so schöner ist dieser Erfolg zu bewerten, auch wenn es einmal nicht so rund lief. Gratulation und herzlichen Dank an die gesammte Manschaft. Aber auch an alle Helfer und Fans rund um das Team, allen voran unserem "Urvater" Achim Kohn, dem wir diese Vizemeisterschafft widmen.

Es gab noch weitere Ergebnisse aus teilgenommenen Turnieren bis zum Abschluss der vergangenen Saison:

5. Platz  Berliner Hallenmeisterschaft.

2. Platz  Ü60 Sommerturnier der SG Bornim

1. Platz  "Moppel" Heinrich Turnier (eigene Turnierausrichtung). 

Die 2. Mannschaft erzielte in der Landesliga mit 18 Punkten immerhin noch einen beachtlichen 7.Platz. Auch hier ein herzlichen Dank an alle Kameraden für Ihren Einsatz, besonders denen, die ab und zu in der 1. Mannschaft "einsprangen", wenn es mal personalmäßig dort eng wurde. Am 28.Juni wurde mit einer gebührenden Abschlussfeier die Saison beendet. Unser "Oldie Bernd" heizte uns im FSC Casino kräftig ein, ließ sogar um Mitternacht eine Beatles Revival Band auftreten. Danke Bernd für Deine Unterstüzung. Und wie sollte es auch anders sein, vielen Dank Achim Kohn für Deinen kulinarischen und flüssigen Einsatz. 

Michael Hagemann

(Sporlich Verantwortlicher der Ü60 1. Mannschaft)


Am Sonntag, den 03.03.2013, traten wir mit hohen Erwartungen und vermeindlich besten Team zur Endrunde in der Schöneberger Sporthalle an.
Es gibt dazu nur eins zu sagen, es war nicht unser Tag. Schon nach den ersten beiden Niederlagen war der Traum schnell ausgeträumt. Nur das letzte Spiel mit einem Unentschieden brachte uns noch auf einen unerwarteten 5. Platz in der Endtabelle.
Fazit, wir waren an diesem Tage irgendwie einfach nicht anwesend . Zum ganz großen Glück fehlt uns noch, besonders in der Abwehr, mehr Stabilität.
Es war nur ein Hallenturnier, sollte schnell aus allen Köpfen heraus sein und keinen Einfluss auf unsere bisher tolle Punktspielsaison haben.
So ist und kann nunmal Fußball sein.
Also Kopf hoch, Ärmel hochkrämpeln und dann Berliner Vizemeister werden!!!!!
 
Ein Dank auch an unsere treuen Schlachtenbummler. Schade, daß außer Carl-Heinz Böttcher, weiter keine Vereinskameraden den Weg zu unserer Unterstützung gefunden haben.
 
LG Michael Hagemann 

Am Sonntag, den 24.02. folgte unsere erste Garnitur der Ü60 einer Einladung zum Ü55 Oldie-Hallenturnier von Blau Weiss Hohen Neuendorf. Dieses Turnier kam als Vorbereitung für die Hallenendrunde der Ü60 Berliner Hallenmeisterschaft, am kommenden Sonntag, gerade recht.

Teilnehmende Mannschaften waren:

BW Hohen Neuendorf, SV Glienicke, GW Bergfelde, Bergmann Borsig, Forst Borgsdorf, SV Buchholz und der Frohnauer SC.

Nach einem total verschlafenen Start gegen Bergmann Borsig, lagen wir schon nach 6 Minuten 0:3 hinten und verloren das

Spiel, trotz Aufholjagd, 2:3. Nach einer kleinen Standpauke, taktischer Besprechung und neuer Motivation liefen dann die nächsten Spiele, 4:0 gegen BW Hohen Neuendorf, 6:0 gegen GW Bergfelde, entsprechend unseren Fähigkeiten, deutlich besser.

Im Halbfinale, das wir als Tabellenzweiter erreichten, wurde Forst Borgsdorf 4:2 niedergerungen.

Im Finale standen wir wiederum Bergmann Borsig gegenüber, wollten eine Revanche und verloren dennoch 1:2.

Schade, es war mehr drin, sollte eben nicht sein und vielleicht klappt es dann am Sonntag.  

Ein Dank an unsere mitgereisten Schlachtenbummler, die uns moralisch unterstützten. 

Michael Hagemann (Larry)

Link zu den Bildern


 

Am 01.02.2013, nahm unsere 1.Mannschaft eine Einladung von Forst Borgsdorf, zu einem Freundschaftsspiel und gleichzeitig als Vorbereitung für den Rückrundenstart, dankend an.

Es entwickelte sich ein gutes, faires und munteres Spiel, das wir ohne Adi und Matze bestreiten mußten. Am Ende kam ein gerechtes 1:1 dabei heraus. Anschließend gab es für alle Bockwurst und Getränke, beim gemütlichen Zusammensein in der schon beeindruckend schönen Sportanlage in Borgsdorf. Beide Teams haben gemeinsam bekräftigt, die Freunschaft und die sportlichen Aktivitäten weiter auszubauen. Sogar dem "Oranienburger Generalanzeiger", wie im Anhang zu sehen, war unser Spiel einen kleinen Zeitungsbericht wert. 

Ein Dank an unsere Schlachtenbummler, die es sich nicht nehmen ließen, bei diesem grausigen Wetter, uns zu unterstützen 

Michael Hagemann (Larry)


Frohnauer SC Ü 60 

Zu einem Klein-Feld-Ü 60 – Turnier wurden vom Veranstalter Blau-Weiß-HohenNeuendorf neun weitere Mannschaften für Samstag, den 04.08.2012, eingeladen. - Bei sonnigem Temperaturen hat das Turnier um 10.00 Uhr begonnen. Die Verantwortlichen vom Frohnauer SC, Michael 'Larry' Hagemann, Achim Kohn und ... 'Kalle 2' .... hatten eine motivierte und schlagkräftige Truppe zusammengestellt, die sich sehr gut 'in's Zeug legte'. Es wurde in zwei Gruppen von jeweils 5 Mannschaftengespielt; in den Gruppen spielte jeder gegen jeden, jeweils 15 Minuten. Bereits im ersten Gruppenspiel hatten wir gegen den späteren eindeutigen Turniersieger Hertha 03 Zehlendorf mehr als nur unseren Kampfgeist in die 'Waagschale' zu legen. Gegen die 'etwas unlautere Mannschaft', die überwiegend aus Spielern im Alter von Mitte Vierzig bestand, hatten wir es mehr als schwer. Das Tempo war sehr hoch, ebenso wie die Sonne am Himmel. Mit 0:3 gingen wir dann vom Platz, hatten jedoch mind. zwei sog. 'Eigentor' fabriziert. In den nächsten beiden weiteren Gruppenspielen stellte Chef-Trainer 'Larry' die Truppe gut auf, wir spielten geschickt zusammen, und liefen zu unserer 'Turnierhöchstform' auf. Jeweils in-Führung-liegend sparten wir geschickt unsere Kräfte, und holten zwei Siege nacheinander. Gern hätten wir uns im letzten Gruppenspiel für das anstehende Halb-Finale mit einem Sieg gegen die Bergmann-Borsig-Truppe belohnt, aber wir haben uns trotz Überlegenheit wieder mit einem weiteren 'Eigentor' um den erhofften Siegeslohn gebracht und verloren 0:1. Als Gruppen-Dritter durften dann also um Platz 5 gegen Minerva 93 antreten, eine neu gegründete Ü 40 Kleinfeldtruppe, die während des gesamten Turnieres genau vor uns gesessen hatten, und nach jedem Gruppenspiel mindestens jeder von Ihnen ein Bier getrunken hatten. - Leider nutzte uns dass nicht viel, denn die auch etwa um jeweils 20 Jahre Jüngeren überliefen uns dann ganz schön und wir verloren das Plazierungsspiel. Neben dem sportlichen Erfolg war es jedoch schön anzusehen, dass wir gemeinsam einen harmonischen und sportlich freundschaftlichen Samstag verbracht haben. Zum Ausklang gab es dann neben einem gekühlten Bier dann für jeden noch 'ne zünftige Rostbratwurst !

Mit sportlichen Grüßen 

Reiner Fuchs                                                                         

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten